Dienstag, 15. Mai 2012

Frühlingsträume von Nora Roberts



Am Wochenende habe ich meinen ersten Nora Roberts gelesen. Es ist das Buch „Frühlingsträume“ das den Auftakt zum Jahreszeitenzyklus bildet. In diesen vier Bänden geht es jeweils um eine der vier Freundinnen, die gemeinsam eine Hochzeitsagentur leiten.

Im ersten Band – Frühlingsträume – steht Mackenzie die Fotografin der Hochzeitagentur Vows im Mittelpunkt. Sie hat ihre Bestimmung Fotografin zu werden schon als kleines Mädchen entdeckt, als sie mit ihren Freundinnen Parker, Emma und Laurel Hochzeit gespielt haben und Mac (Kurzform von Mackenzie) wie durch Zufall ein blauer Schmetterling vor die Linse fliegt.

Die Autorin beschreibt Macs beruflichen Alltag, wie sie sich auf Verlobungsfototermine und auf die großen Hochzeiten vorbereitet – Immer auf der Suche nach dem passenden Moment, der Richtigen Perspektive, dem Versuch die Gefühle der Braut, der Eltern und Verwandten einzufangen. Bei einer Vorbesprechung trifft sie auf ihren alten Schulkameraden Carter. Dieser verdreht Mac sogleich den Kopf, obwohl er nicht zu den Typen zählt, die ihr sonst gefallen.

Aber Mac hat ganz andere Sorgen. Ihre Mutter, ständig auf der Suche nach dem perfekten Mann, wurde wieder verlassen und zwingt , Mac Geld für einen Wellnessurlaub ab. Mac kann ihrer Mutter nichts ausschlagen und zahlt.

Im Verlauf der Handlung kommt es zu Verwicklungen – wie sollte es auch anders sein? Carters Ex mischt sich in die Beziehung ein, Mac bekommt Zweifel, aber – und ich denke, dass ich damit nicht zu viel verrate – es gibt ein Happy End.

 Mit hat das Buch ganz gut gefallen. Die Protagonisten waren sympathisch, wenn auch nicht sonderlich tief. Mac mit ihrem verkorksten Verhältnis zur Mutter hat teilweise etwas irrational gehandelt und Carter erschien mir teilweise eine Spur zu nett und zu perfekt vertrottelt.

Davon Abgesehen war das Buch eine nette Unterhaltung. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Nora Roberts schreibt sehr bildhaft. So wäre ich am liebsten mit auf das Anwesen der Parkers gezogen. Auch die Hochzeiten wurden mit viel Liebe zum Detail beschrieben. Wer möchte nicht so eine perfekt geplante Hochzeit? =)

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne mal einen schönen Frauenroman liest und der wie ich Reihen mag. Ich mag es an einer Geschichte dran zu bleiben und in einem anderen Buch bereits bekannten Charakteren wieder zu begegnen.

Somit liegt Band 2 Sommersehnsucht schon ganz oben auf meinem SUB. Sobald ich ihn gelesen habe kommt auch wieder eine Rezension.


Aber erst meine Wertung:Am Wochenende habe ich meinen ersten Nora Roberts gelesen. Es ist das Buch „Frühlingsträume“ das den Auftakt zum Jahreszeitenzyklus bildet. In diesen vier Bänden geht es jeweils um eine der vier Freundinnen, die gemeinsam eine Hochzeitsagentur leiten.

Im ersten Band – Frühlingsträume – steht Mackenzie die Fotografin der Hochzeitagentur Vows im Mittelpunkt. Sie hat ihre Bestimmung Fotografin zu werden schon als kleines Mädchen entdeckt, als sie mit ihren Freundinnen Parker, Emma und Laurel Hochzeit gespielt haben und Mac (Kurzform von Mackenzie) wie durch Zufall ein blauer Schmetterling vor die Linse fliegt.

Die Autorin beschreibt Macs beruflichen Alltag, wie sie sich auf Verlobungsfototermine und auf die großen Hochzeiten vorbereitet – Immer auf der Suche nach dem passenden Moment, der Richtigen Perspektive, dem Versuch die Gefühle der Braut, der Eltern und Verwandten einzufangen. Bei einer Vorbesprechung trifft sie auf ihren alten Schulkameraden Carter. Dieser verdreht Mac sogleich den Kopf, obwohl er nicht zu den Typen zählt, die ihr sonst gefallen.

Aber Mac hat ganz andere Sorgen. Ihre Mutter, ständig auf der Suche nach dem perfekten Mann, wurde wieder verlassen und zwingt , Mac Geld für einen Wellnessurlaub ab. Mac kann ihrer Mutter nichts ausschlagen und zahlt.

Im Verlauf der Handlung kommt es zu Verwicklungen – wie sollte es auch anders sein? Carters Ex mischt sich in die Beziehung ein, Mac bekommt Zweifel, aber – und ich denke, dass ich damit nicht zu viel verrate – es gibt ein Happy End.

 Mit hat das Buch ganz gut gefallen. Die Protagonisten waren sympathisch, wenn auch nicht sonderlich tief. Mac mit ihrem verkorksten Verhältnis zur Mutter hat teilweise etwas irrational gehandelt und Carter erschien mir teilweise eine Spur zu nett und zu perfekt vertrottelt.

Davon Abgesehen war das Buch eine nette Unterhaltung. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Nora Roberts schreibt sehr bildhaft. So wäre ich am liebsten mit auf das Anwesen der Parkers gezogen. Auch die Hochzeiten wurden mit viel Liebe zum Detail beschrieben. Wer möchte nicht so eine perfekt geplante Hochzeit? =)

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne mal einen schönen Frauenroman liest und der wie ich Reihen mag. Ich mag es an einer Geschichte dran zu bleiben und in einem anderen Buch bereits bekannten Charakteren wieder zu begegnen.

Somit liegt Band 2 Sommersehnsucht schon ganz oben auf meinem SUB. Sobald ich ihn gelesen habe kommt auch wieder eine Rezension.


Aber erst meine Wertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen